Eine Schulstunde über Esperanto

Saluton!

Gemeinsam mit Klaus Friese aus Hamburg und EsperantoLand ist ein Projekt für die Information von Lehrern und Schülern entstanden:

Eine Schulstunde über Esperanto

Dazu gibt es eine Broschüre, die man im Internet abrufen kann,
einmal als Folge von acht A5-Seiten
http://www.esperantoland.org/dosieroj/1-eo-stunde.pdf
einmal als Folge von vier Doppel-Seiten, die man beidseitig ausdrucken kann
http://www.esperantoland.org/dosieroj/1-eo-stunde-Broschuere.pdf
(Wenn man das selbst druckt oder in einem Druckladen erstellen lässt, empfiehlt es sich, für den Umschlag etwas dickeres Papier zu nehmen.)
Wenn es genug Interesse gibt, kann das natürlich auch zentral gedruckt und versandt werden.

Zum Beispiel in Vertretungsstunden, im Fremdsprachunterricht, in Geschichte...

Die Idee ist es, Lehrer anzuregen, mal eine Schulstunde lang etwas über die internationale Sprache Esperanto zu erzählen und die Schüler auch ein bisschen selbst lernen zu lassen. Das kann bei verschiedensten Gelegenheiten stattfinden:
- In Vertretungsstunden oder in der letzten Stunde vor den Ferien
- Im Fremdsprachenunterricht, dann z.B. anhand von Zeitungsartikeln über Esperanto.
- Auch im Deutsch-Unterricht oder in Geschichte oder ... (Letztlich auch in Mathematik, weil Esperanto erfahrungsgemäß gerade von Mathematikern überdurchschnittlich oft gelernt wird. Es ist halt regelmäßig aufgebaut und erfordert weniger Lernaufwand als andere Sprachen.)

Petitionkampagne auf englisch: Having one lesson about Esperanto in schools
Letzte Bearbeitung: 05.05.2017, 20:22